Museen im Landkreis Tirschenreuth

Der Krieg begann im Kinderzimmer — Weihnachten im ersten Weltkrieg

Museum Mitterteich

Die Ausstellung zeigt zum einen, wie das Weihnachtsfest im Ersten Weltkrieg an der Front und in der Heimat gefeiert wurde. So konnten die Angehörigen beispielsweise kleine Feldbäume oder Liebesgaben in Form von nützlichen Gebrauchsgegenständen, Lebensmitteln, Kleidung und Feldpostspielen fürs Weihnachtsfest zu ihren Lieben an die Front senden.

Zum anderen wird dargestellt, wie die Kinder des Deutschen Kaiserreiches militarisiert und manipuliert wurden. Zuhause wurde der Weihnachtsbaum in gut bürgerlichen Familien für uns heute unvorstellbar mit patriotischem Weihnachtsschmuck in Form von Bomben, Zeppelinen oder Weihnachtskugeln mit dem Portrait des Kaisers und seiner Heeresleitung geschmückt. Eine Generation, die im Ersten Weltkrieg nicht für das deutsche Vaterland kämpfen „durfte“, jedoch nur 25 Jahre später im Zweiten Weltkrieg kämpfen musste.

Es braucht Kenntnis über die Vergangenheit,
um die Zukunft friedvoll zu gestalten.

Die Sonderausstellung zeigt Exponate aus der Privatsammlung von Tobias Damberger. Sie ist von 25.11.2021-09.01.2022 im Museum Mitterteich zu sehen.

 

Diese Seite teilen