Museen im Landkreis Tirschenreuth

Die deutsch-französische Freundschaft

MuseumsQuartier Tirschenreuth

50 Karikaturen aus 50 Jahren, veröffentlicht von deutschen und französischen Künstlern zum Thema deutsch-französische Beziehungen.

Ironisch, spöttisch und sarkastisch aber immer humorig. Mit kurzen Erläuterungstexten in beiden Sprachen.

Die deutsch-französische Freundschaft, auf politischer Ebene 1963 mit dem Élysée-Vertrag besiegelt, wird von engen Beziehungen zwischen den Zivilgesellschaften und von vielen deutsch-französischen Institutionen getragen.

2021 feiert Tirschenreuth 20 Jahre Städtepartnerschaft mit La Ville du Bois. Am 17.11.2001 schlossen die damaligen Bürgermeister der Städte Tirschenreuth (Franz Fink) und La Ville du Bois (Jean-Pierre Meur) eine Partnerschaft zwischen beiden Städten. La Ville du Bois (Departement Essonne) ist ein 6000-Einwohner-Ort südlich von Paris. Nach gegenseitigen Besuchen war man sich auf beiden Seiten schnell einig, den richti-gen Partner gefunden zu haben. Die Partnerschaft wird bis heute durch Bürgermeister Franz Stahl aktiv gepflegt.
Auf die Initiative von Peter Gold, 2. Bürgermeister, Stadtrat und Jugendbeauftragter, geht die Gründung des Partnerschaftsvereins AMITIÉ (Freundschaft) zurück, der sich im Einvernehmen mit der Stadt um den Ausbau der Kontakte auf allen Ebenen kümmert. In La Ville du Bois besteht der Partnerschaftsverein ECRI, der zusammen mit AMITIÉ die Austauschprogramme organisiert.

Öffnungszeiten: Di-So 11-17 Uhr

Diese Seite teilen